Kontakt zur Rezeption

erfahren Sie mehr über das schloss

Lesen Sie News aus dem Schloss, unsere Geschichte und lernen Sie unser Team kennen.

"Schloss Drosendorf ist weit mehr als ein Schloss zum Verweilen. Es ist ein lebendiges Erlebnis nahe an den historischen Wurzeln."

Marie-Luise, Guest manager
E

rstmals 1180 erwähnt, wurde die Burg ursprünglich im östlichen Teil der Stadt errichtet und eingebunden in die Stadtbefestigung, um die schwer zu verteidigende Seite des umliegenden Berges damit zu schützen.

Die heutige Form des Barockschlosses stammt aus dem Jahr 1694, wo es nach einem Brand durch einen Blitzeinschlag bedingt, neu aufgebaut worden ist. Der romanisch-gotische Kern des Gebäudes im Stil der Renaissance wurde dabei vergrößert. Der ehemalige Turm wurde im Jahr 1710 abgetragen.

Das Schloss besteht aus vier dreigeschoßigen Flügeln, die einen viereckigen Innenhof bilden. Im Innenhof befinden sich ein geschnitzter Steinbrunnen mit dem Lamberger Wappen, ein steinernes Wappen (1548 geschaffen) mit dem Mrakescher Wappen und eine Sonnenuhr.

Das gemalte Wappen am Südflügel des Schlosses ist das Wappen der Familie Hoyos. Seit 1822 ist das Schloss im Besitz der Familie Hoyos-Sprinzenstein.

1681 wurde die gotische Schlosskapelle innerhalb des Schlossgrabens errichtet, der damals wesentlich tiefer war, später wurde diese barockisiert. Im Inneren der Kapelle befindet sich rechts vom Altar ein Gemälde des Heiligen Donatus, des Beschützers vor Unwettern, sowie eine Kreuzigungsgruppe. Das Altarbild zeigt die Krönung der Mutter Maria.

Nach dem zweiten Weltkrieg wurde der Bau stark beschädigt, in den 1960er Jahren dann erweitert, renoviert und in ein Gästehaus umgewandelt. Die Außenrenovierung fand zwischen 1972 und 1980 statt. Bei dieser Renovierung erhielt der Innenhof einen Kopfsteinpflasterboden und über dem Portal wurde das Wappen des Grafen Kurz angebracht.

Zwischen 1978 und 2020 beherbergte das Schloss eine Bildungseinrichtung der NÖ Landarbeiterkammer.
2013 - 2015 wurde das gesamte Dach erneuert und die Kamine saniert.

2021 entschloss sich ein neues Team rund um den Belgier Baudouin de Troostembergh, das Schloss sanft zu renovieren und zu revitalisieren und es dabei künftig einerseits für Touristen, Sommerfrischler, Fahrradausflügler und Familien, aber auch für Seminare und Workshops, Künstler, digitale Nomaden und außergewöhnliche Feiern schmackhaft zu machen.

events und workshops
im schloss hotel drosendorf

Seminar und Stottertheapie mit Hans Liebelt "Hans stoppt stottern" von 30.09. bis 7.10.2022 im Schloss Drosendorf

mehr lesen...

lernen Sie unser Team kennen

B. de Troostembergh

Geschäftsführender Direktor